12 Feuerwehranw├Ąrter wechseln in den aktiven Dienst ­čĹęÔÇŹ­čÜĺ

10. November 2020
Mitglieder
Die Prüfung der Modularen Truppausbildung haben am Samstag, 07. November 2020 nach rund 170 Ausbildungsstunden zwölf Feuerwehranwärter mit Bravour bestanden.
Bestandteile der Ausbildung waren das Basismodul, der Lehrgang Sprechfunk sowie eine zweiteilige Erste-Hilfe-Ausbildung.
 
Der Prüfungstag begann mit einer schriftlichen Prüfung. In den darauf folgenden vier praktischen Einzelprüfungen galt es, die praktische Umsetzung der erlangten Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. So wurde der Umgang mit Knoten und Stichen, die Bedienung von Digitalfunkgeräten, eine Durchführung des Strahlrohreinsatzes sowie die Handhabung und das technische Wissen über Feuerlöscher aufgezeigt. Bei den anschließenden Gruppenaufgaben wurde der Brand eines Gebäudes angenommen, bei dem ein Löschaufbau sowie die Personenrettung über eine vierteilige Steckleiter instruiert wurde. Abschließend durften die Anwärter ihr Können beim Aufbau einer Saugleitung beweisen.
 
Bei der Zeugnisübergabe gratulierte Kommandant Max Witzigmann den neuen Truppfrauen und –männern und lobte die konzentrierte und disziplinierte Arbeit.
Ein besonderer Dank gilt den Ausbildern und Prüfern um Ausbildungsleiter Alexander Hofmann für die professionelle Durchführung des Lehrgangs unter Wahrung der Hygienegrundsätze.
 
Hintere Reihe von links:
Ausbildungsleiter Alexander Hofmann, Max Weber, Leon Schoch, Philipp Podobnik, Maximilian Reich, Lucas Bährle und Moritz Bittner
Vordere Reihe von links:
Fiona Schlenker, Karin Kirschenmann, Tracy Obeng, Tobias Bongers, Ivica Trcka und Maximilian Marschall