Jugend

Bei unserer Jugendfeuerwehr werden die Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren altersgerecht und spielerisch an den Feuerwehrdienst herangeführt.

Bei den wöchentlichen Übungen bekommen diese die theoretischen und praktischen Grundkenntnisse wie z.B. Knoten und Stiche, die technische Hilfeleistung oder den Löschaufbau vermittelt.

Teamwork, Zusammenhalt und das Einhalten von Regeln sind grundlegende Voraussetzungen, welche bei den Ausbildungen im Vordergrund stehen. Ergänzend zu den Übungsabenden gibt es einen "24-Stunden-Berufsfeuerwehrtag", verschiedene Wettkämpfe, Wissenstests, sowie einen gemeinsamen Ausflug.

Für unsere Jugend steht ein eigener Mannschaftswagen zur Verfügung. Das Fahrzeug konnte im November 2018 in Dienst gestellt werden und dient seither dem unabhängigen Transport der Jugendfeuerwehr.

Gerade bei der Jugendarbeit ist Flexibilität und Unabhängigkeit ein unschätzbarer Vorteil. Da das Fahrzeug nicht in den Einsatzdienst eingebunden ist, steht es den jungen Feuerwehrleuten auch für Ausflüge und Aktivitäten jenseits der Stadtgrenzen zur Verfügung. Auch für Aktionen der Mitgliedergewinnung soll das Fahrzeug eingesetzt werden.

Das Fahrzeug – welches nur durch Sponsoren finanziert werden konnte – verfügt über 9 Sitze und ist mit den Logos der Unterstützerfirmen beklebt.

 

Feuerwehrmann/-frau werden...

Cool genug für ein heißes Hobby?

 

Wir sind immer auf der Suche nach feuerwehrinteressierten Bürgerinnen und Bürgern, die im Stadtgebiet Lindau wohnen oder / und arbeiten und sich ehrenamtlich engagieren und anderen aus einer Notlage helfen wollen.

Die Ausbildung dazu findet primär in der eigenen Feuerwehr statt und wird durch weiterführende Lehrgänge (Basismodul MTA, Sprechfunklehrgang oder dem Erste-Hilfe Kurs) auf Landkreisebene ergänzt.

Sobald die Prüfungsvoraussetzungen erfüllt sind, dürfen die Anwärter an der Zwischenprüfung "Modulare Truppausbildung" (MTA) teilnehmen. Mit erfolgreich absolvierter Zwischenprüfung wechseln diese von der Ausbildung in den aktiven Feuerwehrdienst und absolvieren dort ihren zweijährigen Ausbildungsteil im Einsatz- und Übungsdienst. In dieser Zeit rücken diese mit zu Einsätzen aus und absolvieren ihre Übungen in den jeweiligen Einheiten.

Zusätzlich zu den normalen Übungen stehen noch verschiedene Sondermodule im Übungsplan an, in denen sie verschiedene Grundsätze einzelner Aufgaben vermittelt bekommen. Diese sind z.B. Grundfertigkeiten des Rettungssatzes oder das Arbeiten mit der Drehleiter.

Nach absolviertem Einsatz- und Übungsdienst steht die Abschlussprüfung MTA an. In dieser Prüfung müssen diese ihr gefestigtes Wissen theoretisch und praktisch unter Beweis stellen und zeigen, dass selbstständig ein Trupp geführt werden kann.

Mit der erfolgreich absolvierten Abschlussprüfung dürfen nun die Kameraden als Truppführer eingesetzt und weitere Lehrgänge besucht werden.

Voraussetzung für die Aufnahme:

  • Mindestalter 16 Jahre

Ausbildungsort: Hauptfeuerwache  Heuriedweg 56  88131 Lindau (Bodensee)

 

Ansprechpartner

Ausbildungsleiter

Alexander Hofmann

Stv. Ausbildungsleiter

Florian Lenz
 
Interesse..? Dann nimm doch mit uns Kontakt auf!